Bio-Zertifizierung

Die Qualität.

Liebe Öle-Begeisterte,

selbstverständlich gehen wir davon aus, daß Sie über die verschiedenen Qualitäten von ätherischen Ölen informiert sind. Übrigens ... auch im Biosegment finden Sie viele verdünnte Öle, meist mit Alkohol. Es gibt die Öle aus der Retorte - synthetische Öle so wie Ihr Erdbeerjoghurt eventuell keine Erdbeere gesehen hat, werden die natürlichen Erdbeeraromen einfach aus anderen natürlichen Mitteln gewonnen. Fälschungen der Öle...

Essenzen aus 100% reinster Natur.

Diese ätherischen Öle sind Essenzen, die nach strengsten Richtlinien und Kriterien hergestellt werden und mindestens der Güteklasse AFNOR (Assoziation French Normalisation Organization Regulation) entsprechen. Öle dieser Güteklasse werden weltweit nur 2-3 % hergestellt und können dadurch ihre volle ganzheitliche Wirkungsweise entfalten. 

Ein so genanntes "reines Öl", das man zuweilen zu kaufen bekommt, besagt eigentlich nichts über die Reinheit oder die Qualität des Öles. Steht dagegen "100 Prozent reines ätherisches Öl" auf der Flasche, so muss es auch tatsächlich zu 100 Prozent rein sein.

Wird die Bezeichnung "nach DAB" (Deutsches Arzneimittelbuch) aufgeführt, besagt diese Angabe nicht, dass keine weiteren synthetischen oder naturidentischen Öle beigemischt wurden. „DAB“ erzählt dir nur, dass zum Zeitpunkt der Kontrolle bestimmte Inhaltsstoffe, bzw. Hauptkomponenten in einer geforderten Konzentration vorhanden waren. Ob diese Inhaltsstoffe aber tatsächlich aus der Pflanze stammen oder etwas nachträglich beigegeben wurden, wird nicht geprüft.

Parfümöle

Früher hat man Parfums tatsächlich aus ätherischen Ölen hergestellt, jetzt ist es eine Kobination aus sythetischen und eventuell natürlichen Bestandteilen. Da bei Parfumölen allein der Geruch entscheidend ist, werden die Ätherischen Öle mit hohem Druck und hohen Temperaturen gewonnen, und es wird oft mehrfach destilliert, das ergibt verschiedenen Güteklassen, die dann je nach Firma mit sythetischen Ölen oder Alkohol gemischt werden und die Lösungsmittel enthalten können.

Chemische Entwicklungen sorgten dafür, dass Öle heute preiswerter und leichter herzustellen und in fast allen Parfüms, Kosmetika und Hautpflegeprodukten, Nahrungsmitteln und Geschmacksverstärkern, etc. wiederzufinden sind. Bedauerlicherweise auch in der Wellness- und Gesundheitsindustrie.

Hierzu habe ich aktuell einen aufschlussreichen Bericht gefunden: "QUALITÄT ÄTHERISCHER ÖLE - Chirale Säulen decken Verfälschungen auf". Zur Prüfung ätherischer Öle im Apothekenlabor ist die Dünnschichtchromatographie (DC) eine einfache und apparativ wenig aufwändige Methode, die rasch Aufschluss über die Identität und gewisse Hinweise zur Reinheit eines Öls gibt.

Video 'Vom Samen bis zum Siegel':